Der Mensch steht im Mittelpunkt

Herzlich willkommen bei wertfrei

Schön, dich hier zu sehen!

Du stehst an der Startlinie. Auf geht’s in die Veränderung! Egal welcher Art, ob gross oder klein, professionell oder privat, als Firma oder Person. Allem, was wir bei wertfrei tun, liegt der Wille zur Veränderung zu Grunde, die Lust, Neues zu kreieren und der Mut, es zu entdecken.

Unser Ziel ist es, Menschen in ihrer Autonomie zu stärken. Wir stützen uns dabei auf die Erkenntnisse, die wir während eines zweijährigen Pilotprojekts in Zusammenarbeit mit der IV-Stelle Zürich gesammelt haben. Gemeinsam erarbeiten wir Lösungen und unterstützende Massnahmen, welche dir Freiheit, Ganzheit und Lebendigkeit zurückgeben. Dabei streben wir nach einer nachhaltigen gesundheitlichen, sozialen und beruflichen Integration in die Arbeitswelt.

So konnte sich zum Beispiel Simon, ein junger Mann von 29 Jahren mit schwerwiegenden Angstzuständen und nahe einer IV-Rentensprechung, durch das IV-Pilotprojekt von wertfrei regelrecht neu entdecken:

«An dem wertfrei-Pilotprojekt mitarbeiten zu dürfen, ist eine riesige Motivation für mich. Ich konnte neue Kompetenzen bei mir entdecken und diese sogleich anwenden. Die Arbeit bei wertfrei hat mir persönlich eine neue Sinnhaftigkeit verliehen.»

 

wertfrei unterstützt dich bei der Umsetzung deiner Idee zur Stärkung der Gesellschaft. Wir vernetzen und beraten Menschen und Organisationen, welche auf individueller oder gesellschaftlicher Ebene eine Veränderung erzielen und die Gesellschaft stärken wollen. Bist du eine Privatperson, Organisation, Unternehmen oder Start-up und hast eine Idee, wie man Menschen und ihre (Um-)Welt fördern könnte?

Wir wollen gemeinsam Synergien im System aufdecken und durch Vernetzung von involvierten Akteuren nutzbar machen. So können wir Nischen erkennen und neue Arbeitsstellen und Tätigkeiten schaffen.

Ein Beispiel hierfür liefert unsere Zusammenarbeit mit Fondation KISSwertfrei und KISS, mit ihren Genossenschaften, stärken die Vernetzung. Wir verbinden unsere Modelle, Netzwerke und Erfahrung um mit allen interessierten Partnern Projekte zu initiieren, das Gemeinschaftsgefühl zu fördern und die Lebensqualität aller zu verbessern. Wir sind in der Umsetzung einer Vernetzungsplattform zur Förderung von generations- und kulturübergreifender Bildung auf Basis von freiwilliger Arbeit auf Zeit.

 

Unter Wege der Zusammenarbeit findest du einige der Möglichkeiten, die sich dir, deinem Projekt oder deiner Firma/Start-up als wertfrei-Partner bieten werden.

 

Warum – Die Ausgangslage

Es braucht grundlegende Innovation, jetzt mehr denn je. Die Arbeitswelt der Zukunft kommt so oder so. Warum sie nicht gleich mit dem Menschen im Zentrum gestalten?

Einige Fakten zur Ausgangslage:

  • Um die Funktionsfähigkeit unserer Gesellschaft längerfristig sicherzustellen, braucht es grundlegende Innovation und eine Neuorientierung der involvierten Akteure.
  • In unserer Gesellschaft ist Gesundheit eng mit Arbeit verknüpft. Erwerbsarbeit stellt sowohl Ressource wie auch Risikofaktor für die Gesundheit dar und Arbeitslosigkeit gilt als Hauptursache für psychische Leiden.
  • Fast 30% der Berufstätigen in der Schweiz sind emotional erschöpft von ihrem Job. Bloss 25% sind im Allgemeinen zufrieden damit.
  • Aufgrund erhöhter wirtschaftlicher Anforderungen sowie Auswirkungen der Pandemie ist mit zunehmendem psychischen Leiden und steigender sozialer Isolation in der Gesamtgesellschaft zu rechnen.
  • Insbesondere bei jungen Erwachsenen mit psychischen Belastungen vermögen aktuelle Massnahmen nicht zu greifen und es zeigen sich zunehmende IV-Rentensprechungen.

Wie geht es mit der Wirtschaft und dem Gesundheitssystem weiter? Wie sehr wird die Arbeitslosigkeit ansteigen? Welche Berufe wird es nach der Digitalisierung noch geben? Was für Zukunftsaussichten haben wir als Gesellschaft und wie können wir uns optimal darauf vorbereiten?

Klar ist:

Die Arbeitswelt, so wie wir sie kennen, wird es nicht mehr geben.

Laut dem Schweizerischen Gesundheitsobservatorium (Obsan) sind soziale Kompetenzen, vernetztes Denken und Flexibilität als Hauptkompetenzen für die berufliche Tätigkeit von morgen anzusehen.
Obsan empfiehlt deshalb vermehrt inter- oder multisektorales Denken und Handeln zur Förderung der Gesundheit.
Verantwortung für das Wohlergehen, die Leistungsfähigkeit und die Gesundheit der Bevölkerung trägt nicht nur der Gesundheitssektor. In mindestens gleichem Ausmass sind die bildungs-, arbeitsmarkt-, umwelt- und sozialpolitischen Bedingungen von Bedeutung.

 

Wie – Die Strategien von wertfrei

Im wertfrei-Hub Zürich fördern wir die Zusammenarbeit für sozial/ökologische und kulturelle Projekte. Dies tun wir durch unser Synergienprinzip.

Um die Funktionsfähigkeit der Gesellschaft längerfristig sicherzustellen, braucht es grundlegende Innovation. Die zukünftige Arbeitswelt braucht kreative Köpfe. Durch das Synergienprinzip können wir sie mit dem Menschen im Zentrum gestalten, für eine menschenorientierte Ökonomie.

Der Mensch wird ganzheitlich betrachtet und steht mit seinen Interessen und Kompetenzen im Zentrum – zur bestmöglichen Förderung seiner Entfaltung.

Das maximale Potential wird sinnstiftend in Form von sozialer, ökologischer und kultureller Arbeit entfaltet.

Durch Kooperation statt Kompetition als organisatorischen Ansatz, ergibt sich eine optimale Ressourcennutzung auf humaner, unternehmerischer sowie gesellschaftlicher Ebene.

Durch die praktische Umsetzung dieser drei einfachen Maximen gewinnen alle!

«win» Individuum
Unser Verständnis einer sinnvollen Tätigkeit ist, dass diese in erster Linie den Interessen und Kompetenzen des Individuums entspricht und im Einklang mit seiner Gesundheit steht, was eine introspektive, liebevolle Arbeits- und Lebenshaltung ermöglicht.

«win» Unternehmen
Die Unternehmen und Firmen profitieren, indem sie motivierte, zufriedene und gesunde Mitarbeiter*innen beschäftigen. Somit können sie ihr volles Potential ausschöpfen.

«win» Gesellschaft
Es werden Projekte gefördert, die einen sozialen, ökologischen und kulturellen Mehrwert aufweisen. Dies fördert Nachhaltigkeit durch gesundes Wachstum.

Darum nennen wir es auch den «win-win-win Gedanken».

Wie sieht dies in der Umsetzung konkret aus? Funktioniert das Synergienprinzip in der echten Welt? Wir wollten das herausfinden, und haben festgestellt, ja!

Hier das Beispiel von Simon, einem jungen Mann (29 Jahre) mit schwerwiegenden Angstzuständen und nahe einer IV-Rentensprechung, der im IV-Pilotprojekt von wertfrei teilnahm:

„An dem wertfrei-Pilotprojekt mitarbeiten zu dürfen, ist eine riesige Motivation für mich. Hier ist kein Tag gleich wie der andere, man findet jeden Tag neue spannende Aufgaben. Ich konnte neue Kompetenzen bei mir entdecken und diese sogleich anwenden. Jobcoaches und Teilnehmende arbeiten auf Augenhöhe zusammen und jedes Teammitglied kann sich einbringen. Die Arbeit bei wertfrei hat mir persönlich eine neue Sinnhaftigkeit verliehen. Ich fühle mich hier gut aufgehoben, geschätzt und freue mich auf jeden einzelnen Arbeitstag!“

 

Weitere Beispiele zu den Möglichkeiten, die das Synergienprinzip bietet, findest du in unserem FAQ. Das genauere Vorgehen findest du auf der wertfrei Reise.

Wofür – Die Ziele von wertfrei

wertfrei setzt sich ein für eine Ökonomie, welche den Menschen ins Zentrum stellt.

Der Fokus auf das individuelle Potential von jedem, ermöglicht es uns gemeinsam einen positiven Beitrag für die Gesellschaft leisten. Durch regelmässige Selbstreflektion und Achtsamkeit entwickeln wir uns als Personen und als Organisation von Tag zu Tag weiter. Wir vertreten eine ganzheitliche Sichtweise für Gesundheits- und Persönlichkeitsprozesse, welche Individuen Autonomie, Ganzheit und Lebendigkeit zurückgibt.

Durch Beratung, Wissensvermittlung und -austausch sowie dem Bilden einer gesunden Gemeinschaft unterstützen wir Menschen darin, durch Introspektion das eigene Verhalten kennenzulernen und über Exploration in Form von Projektarbeit ihrem Potenzial näher zu kommen. Die Orientierung am Synergienprinzip stellt die Grundlage für unsere Entscheidungsfindungen und unser Handeln dar.

Wir bieten individuell auf den Menschen ausgerichtete Lösungen und haben die Idee der Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit auf individueller, unternehmerischer sowie gesellschaftlicher Ebene vor Augen.

Unsere Ziele sind folgende:

  • Der Mensch steht im Zentrum des Beratungsprozesses. Gesundheits- und Persönlichkeitsprozesse werden ganzheitlich betrachtet. Lösungen und unterstützende Massnahmen zielen darauf ab, dem Menschen Autonomie, Ganzheit und Lebendigkeit zurückzugeben;
  • Einbezug des Umfelds (sozial, beruflich, etc.) in den Beratungsprozess zwecks einer nachhaltigen gesundheitlichen, sozialen und beruflichen Integration;
  • Stärkung des Menschen in seiner Autonomie durch Bildung und sinnstiftende Projektarbeit;
  • Integration durch Gemeinschaft: Wir erkennen den grossen Wert hinter einer gesunden Gemeinschaft, welche jedem und jeder Raum für Entwicklung und Exploration bietet;
  • Förderung einer gesunden Gemeinschaft durch Peer-to-Peer-Arbeit, Projektarbeit und Vernetzung;
  • Nutzung des gesellschaftlichen Synergienpotenzials als Grundlage für Entscheidungsprozesse sowie das individuelle und unternehmerische Handeln;
  • Entwicklung und Realisation von visionären Projekten.

Unsere Zielgruppe sind Individuen mit gesundheitlichen, ökonomischen oder sozialen Schwierigkeiten, welche vor einer beruflichen Neuorientierung stehen. In gleicher Weise wollen wir auch mit Organisationen, Unternehmen oder Start-ups, zusammenarbeiten, welche auf individueller oder gesellschaftlicher Ebene eine Veränderung erzielen und die Gesellschaft stärken wollen.

Mehr kommt noch

 

Besuche stets unsere Webseite, um zukünftig laufend Informationen über unsere Projekte und Angebote zu erhalten.

Think Big!